Aktionen

Etherium Schwarz 50g Pulver
Etherium Schwarz wird eines der erstaunlichsten Nahrungsergänzungsmittel, die Sie je erlebt haben. Seine Auswirkungen sind wirklich multi-dimensional. Etherium Black ist in der Lage chaotische elektrische Feler im Körper zu neutralisieren und dies in sehr kurzer Zeit.   Ebenfalls wirkt es sehr schnell und äusserst wirksam bei akuten allergischen Reaktionen. Einfach eine Fingerspitze davon auf die Zunge legen, einwirken lassen und schlucken und die Wirkung sollte innerhalb von Minuten eintreten.  Eines Tages in Florida wir jemandem ein Training für die Arbeitnehmer von einem Bioladen. Wie der Zufall es wollte, begann eine Arbeitnehmerin gegen Ende der Ausbildung und beim Sprechen über Etherium Schwarz, eine Gluten Reaktion auf die Bagels, die  serviert wurden zu haben. Rote Flecken erschienen schnell am ganzen Körper,  ihr Hals begann zu schwellen, und sie begann, Schwierigkeiten beim atmen zu haben. Wir gaben ihr  2 Kapseln Etherium Schwarz  und sofort normalisierte sich ihre Atmung wieder. Innerhalb von 10 Minuten verschwanden die rote Flecken auf ihrem Gesicht, Brust und Arme  und ihr Hals erhielt wieder seine normale Kontur innerhalb einer halben Stunde. Etherium Schwarz ist auch geeignet , um den Geist und Körper wieder nüchtern zu maxchen, z.b. nach Alkohol genuss.  In der Tat, wenn zu viel Alkohol konsumiert wird, nehmen Sie 2 oder 3 Kapseln vor dem Schlafengehen, und Sie werden ohne Probleme am nächsten Morgen. Nicht als ein Werkzeug zu erlauben oder zu ermutigen, mehr Alkohol verwendet werden. Stress ist  Chaos auf den Geist, und deshalb hilft  Etherium Schwarz ist bei der Linderung von Stresssituationen wunderbar. Die Realität des Stress ist noch da, aber Ihre Reaktion darauf völlig verändert. Das gleiche gilt für Depressionen und Angstzustände. Etherium Schwarz verändert deine Wahrnehmung zu einer harmonischeren Realität und entfernt daher die negativen Wahrnehmungen wodurch die Bedrängnis ihren  Schrecken verliert.  50g Pulver
Forskolin 20% Kapseln
Forskolin (20% Forskolin)  Forskolin ist in Coleus (Buntnessel) enthalten und gehört zur Gruppe der Terpene. Diese sind in der Natur sehr weit verbreitet, kommen hauptsächlich in Pflanzen vor und sind Bestandteile ihrer ätherischen Öle. Terpene zählen zusammen mit den Steroiden zu den einfachen Lipiden. Sie besitzen antimikrobielle Wirkungen, die in fast allen Kulturkreisen bekannt waren. Coleus forskohlii ist in der indischen Volksmedizin als blutdrucksenkendes Kreislaufmittel und gegen bronchiales Asthma, Grünen Star (Glaukom) und Herzversagen bekannt. Forskolin ist an einer Reihe von Funktionen im Körper beteiligt. Es trägt unter anderem dazu bei, die Blutzirkulation zu verbessern und stärkt die Herzfunktionen. Im Verdauungssystem regt es die Freisetzung von Salzsäure im Magen an und kann Darmkoliken lindern. Im Immunsystem kann Forskolin die Lymphozyten und Makrophagen aktivieren, und es fördert allgemein die Energieproduktion in den Zellen. Es wird auch zur Therapie bei Asthma, Psoriasis sowie bei Störungen im Sexualsystem eingesetzt, z.B. bei Dysmenorrhoen und männlicher Impotenz. Erhöht den Testosteronspiegel um ca. 30 %! Forskolin wird außerdem genutzt gegen Asthma, Bronchitis und andere chronische Atemwegserkrankungen, weil es das Zusammenschnüren der Bronchien verhindert, da es Bronchien erweiternd wirkt. Es fördert die Regeneration von beschädigten Nerven und hat eine mögliche antidepressive Wirkung. Die Pflanze wirkt abführend und harntreibend, wird angewandt bei Magenschmerzen und Aufgeblähtheit. Coleus wirkt einer schlechten Verdauung entgegen, welche durch einen niedrigen Magensäuregehalt und einen Mangel an Bauchspeicheldrüsen-Enzymen verursacht wird. Es wirkt verdauungsanregend. Forskolin wird angewendet bei Verkalkung, einer schlechten Durchblutung der Herzschlagader und als Stärkung für das Herz. Es wirkt fördernd auf das Zusammenziehen des Herzens und fördert damit die Herzfunktion. Wirkt generell gefäßerweiternd, auch im Gehirn. Sowohl äußerlich als auch innerlich wird Coleus zur Behandlung von Psoriasis (Schuppenflechte) eingesetzt. Es hemmt außerdem das Zusammenklumpen des Blutes, kann den Blutzuckerspiegel durch Erhöhung der Insulinsekretion senken.  In der Zeitschrift Arzneimittel-Forschung (37, 364-367) wird berichtet, dass Forskolin nachweislich die kontraktile Kraft des Herzens verbessert. Im Journal of Cardiovascular Pharmacology (16/1) berichteten die Autoren von einer systolischen und diastolischen Blutdrucksenkung unter Forskolin-Anwendung. Gleichzeitig senkte sich der Lungen-Arteriendruck und das Herzminutenvolumen erhöhte sich. Herzschlagvolumen und Schlagvolumenindex wurden um 70 Prozent verbessert.  Physiologisch erklärt man die energieverbessernde Wirkung von Forskolin durch seine Fähigkeit, die Adenat-Zyklase-Aktivität zu stimulieren und den Spiegel der zyklischen Adenosin Monophosphatase (cAMP) anheben zu können. Im Klartext: Forskolin wirkt auf Substanzen wie zum Beispiel cAMP, die wiederum bestimmte Enzyme aktivieren können, die für die zelluläre Energie notwendig sind. Forskolin kann helfen, das Wiederaufflammen von Blasenentzündungen zu verhindern. Der Extrakt hält die für die Infektion verantwortlichen Bakterien davon ab, sich innerhalb der Zellen in der Blase zu verstecken, haben amerikanische Forscher beobachtet. Dieses Versteckspiel schützt die Bakterien normalerweise vor der Wirkung von Antibiotika und ist die Ursache dafür, dass die Infektionen bei etwa einem Drittel der Betroffenen regelmäßig wiederkehren. Um sich in der Harnblase festsetzen zu können, nutzen die Bakterien den Mechanismus aus, mit dem sich die Blase bei Bedarf dehnt. Als Reaktion auf steigende Urinmengen wandern kleine Säckchen aus dem Zellinneren an die Zelloberfläche wandern, wo sie mit der Zellmembran fusionieren und sie vergrößern. Das ermöglicht der gesamten Harnblase, sich auszudehnen. Nach Entleeren der Blase werden die Säckchen wieder eingezogen und zurück ins Innere der Zellen gelotst. Das nutzen die Bakterien aus: Sie sitzen an der Außenseite der Zellen und gelangen beim Einziehen in die Säckchen hinein. Auf diese Weise werden die Mikroben ins Innere der Zellen transportiert, wo ihnen Antibiotika und andere Giftstoffe nichts anhaben können und von wo aus sie kurze Zeit später wieder eine neue Infektion verursachen können.  Dieser Kreislauf kann jedoch mithilfe des Forskolins durchbrochen werden. Es veranlasst die bakteriengefüllten Säcken an die Zelloberfläche zurückzukehren und die Bakterien können mit dem Urin ausgeschwemmt werden. Bei Mäusen mit Blasenentzündungen konnten die Forscher eine Verringerung der Bakterienmenge im Vergleich zu unbehandelten Artgenossen um etwa achtzig Prozent beobachten.  In früheren Studien konnte der Extrakt aus einer indischen Buntnessel den Augeninnendruck beim Grünen Star vermindern. Der Wirkungsmechanismus von Forskolin liegt darin, dass es das Epithel des Ziliarkörpers stimuliert, CAMP zu produzieren. Dies wiederum führt zur Senkung des Augendruckes, da weniger Kammerwasser produziert wird (Caprioli & Sears 1984). Energiewert 14 350mg, 60  kapseln, 1 kapsel täglich,
Aulterra 50g Pulver
Diese natürlich vorkommende Substanz hat zwar ein ganz anderes Wirkprinzip, ist jedoch ebenfalls nachweislich in der Lage schädliche EMF Frequenzen deutlich zu reduzieren oder sogar komplett zu neutralisieren. Anlässlich einer Studie  von M. Syldona, K. Danduran und G. Rein wurde festgestellt, dass Aulterra die nicht nur die Impulsspitzen, sondern auch die Strahlungsstärke um ca. 30 % reduzieren kann. Aulterra scheint in der Lage zu sein den Organismus über 2 Mechnismen zu schützen. Biochemische Abwehr und eine physikalische Veränderung der Handysignale. Bei einem Experiment an der Universität von Kalifornien wurden Reduzierungen der Strahlungsintensitäten  zwischen 35 und 70 % erreicht, abhängig davon wie die Aulterra Neutralizer angebracht wurden. Der Experimentator war völlig überzeugt, dass dieser kleine Kleber keinerlei Einfluss haben kann und umso mehr war er überrascht über die phänomenale Wirkung des Aulterra Neutralisierers. Weitere Experimente zeigten, dass Aulterra die DNA vor Schäden bewahren kann oder diese wenigstens reduziert.  Das Produkt ist in den USA patentiert. Aulterra kann die Wirksamkeit von Nahrungsergänzungen und anderen Substanzen um 30-60 % erhöhen. Aulterra neutralisiert die krank machenden Effekte von Toxinen, auch von Schwermetallen im Körper. Elektromagnetische Dynamik verändern die Polarität der Schwermetalle und erlaubt es dem Körper diese über die natürlichen Ausscheidungsorgane auszuscheiden. Studien zeigen, dass selbst verseuchte Böden mit Aulterra von Schwermetallen und Umweltgiften befreit werden können. täglich 2 x 1/4 Teelöffel genügen um diese Wirkung zu erzielen. Einfach mit Wasser einnehmen und Aulterra beginnt im Körper zu wirken.
Coprinus comatus 100g
Coprinus comatus (100g) Schopftintling – Seine stark blutzuckersenkende Wirkung hilft sehr erfolgreich bei Diabetes. Der Coprinus vermag in eindrucksvoller Weise eine erhöhte körpereigene Insulin­ausschüttung zu bewirken. Die blutzuckersenkende Wirkung des Coprinus findet Anwendung bei Diabetes Typ I und Diabetes Typ II. Bei Diabetikern konnte festgestellt werden, dass es nach der Einnahme des Coprinus im gleichen Maße zu einer Senkung des Blutzuckerspiegels kam, wie bei den in der Schulmedizin eingesetzten Medikamenten – allerdings ohne dabei den Körper zu belasten. Der Gehalt an Vanadium erklärt die antidiabetischen Eigenschaften dieses Pilzes: In der Peripherie kommt es zu einer Sensibilisierung der Zielzellen für Insulin und in der Bauchspeicheldrüse werden die insulinproduzierenden ß-Zellen geschützt und regeneriert. „Seit vielen Jahren hatte ich Diabetes, Bluthochdruck und Gicht. Mir ging es trotz vieler Medikamente sehr schlecht. Meine letzte Hoffnung waren die Pilze und die haben mir wirklich geholfen." A. M. Nicht nur der Blutzuckerwert, auch der HbA1c-Wert (Glykohämoglobin) als Indikator für den Blutzuckerspiegel der letzten zwei bis drei Monate kann durch den Coprinus reduziert werden. Durch die Regulation der Glukoseverwertung hat man beobachtet, dass die Gewichtszunahme bei gleichbleibender Energiezufuhr ge­stoppt werden kann. Chinesische Wissenschaftler wiesen in Experimenten eine Hemmung des Wachstums von bösartigen Geschwülsten des Binde- und Stützgewebes nach. In der fernöstlichen Volksheilkunde wird der Coprinus zur Förderung der Verdauung bei Verstopfung und für die Behandlung von Hämorrhoiden empfohlen. Zusammenstellung der durch Studien nachgewiesenen Wirkung Leichte Abnahme der Glukosespiegel im Blut bereits nach zehn Stunden; merkliche Reduzierung nach elf Tagen. Verbesserte Glukosetoleranz. Wirkt Gewichtszunahme entgegen. Einsatzbereiche in der Traditionellen Chinesischen Medizin Fördert die Verdauung. Gegen Hämorrhoiden.
Hericum erinaceus 100g
Hericium erinaceus (100g) Igelstachelbart – Der Schleimhaut in Magen und Darm kommt eine zentrale Rolle im Abwehrsystem zu. Sie wird durch Hericium gestärkt. Der Hericium ist für die Stärkung der Magen- und Darmschleimhaut wichtig, die als schützende Barriere vor Umweltgiften fungiert. Auch allergieauslösende Stoffe aus Nahrungsmitteln können dann nicht mehr so leicht die Darmwand passieren. Dies ist vor allem wichtig bei: Nahrungsmittel­unverträglichkeiten, allen Arten von Allergien, Hauterkrankungen (z. B.: Neurodermitis) und einer Schwäche des Immunsystems. Die Darmschleimhaut hat einen wesentlichen Einfluss auf die Stabilisierung, Regu­lierung und Entwicklung des Immunsystems: Hier bilden sich Abwehrzellen, die nicht nur im Darm bleiben, sondern sich auch über den Blutkreislauf verbreiten. „Wer ständig Sodbrennen hat, der weiß wie ich gelitten habe. Zudem hat das permanente Einnehmen von Säureblockern meiner Leber geschadet. Schon nach kurzer Einnahmezeit der Hericium-Pilzkapseln ging es mir viel besser. Ich habe seitdem weder Magenschmerzen noch Probleme mit der Speiseröhre." K. B. Der Hericium wirkt beruhigend und entzündungshemmend auf die Magen- und Darmschleimhäute und hilft daher bei Gastritis, Reflux, Sodbrennen und Übersäuerung. Weiterhin kann sich der Hericium positiv bei den chronisch entzündlichen Darmer­krankungen wie Colitis ulcerosa und Morbus Crohn auswirken. Seine antitumorale Wirkung zeigt sich vor allem bei Sarkoma 180, Magenkrebs, Dickdarmkrebs und bei Speiseröhrenkrebs. Auch bei Schleimhautschädigungen durch Chemo- und Strahlentherapie kann der Pilz hilfreich sein und die gereizte Schleimhaut beruhigen und stärken. Hericium ist ein Tonikum für die Nerven: Sein positiver Einsatz wird bei Ängsten, Stress, Unruhe, Schlaflosigkeit und Gedächtnis­lücken beschrieben. Vor allem wenn Stress in Form von Reizmagen oder Reizdarm auf den Verdauungstrakt schlägt, wirkt dieser Pilz aus­gleichend und beruhigend. Studien belegen, dass der Hericium durch seine Inhaltsstoffe Hericenon und Erinacin (ein Diterpenoid) den Nervenwachstumsfaktor (NGF) stimuliert. Dieser ist bei der Regeneration der Nerven von großer Bedeutung. Durch den NGF werden die Myelinscheiden wieder aufgebaut, um die Nervenzelle zu ernähren und zu schützen. Dies ist bei peripheren Nervenschäden durch Trauma oder Stoffwechsel­prozesse besonders hilfreich, aber auch bei Schädigungen im zentralen Nervensystem nach Schlaganfall, Trauma oder bei Morbus Alzheimer und Demenz. Außerdem bewirkt NGF die Regulation der TH 1-/TH 2-Immunantwort im zentralen Nervensystem. Vor allem bei Autoimmunprozessen im Nervensystem - wie zum Beispiel der Multiplen Sklerose - ist das sehr von Vorteil. Ein bestimmtes Poly­saccharid des Hericium fördert zudem die neuronale Differenzierung und das Überleben der Nervenzellen. Zusammenstellung der durch Studien nachgewiesenen Wirkung Die enthaltenen Polysaccharide haben eine antitumorale Wirkung. Die Produktion von Nervenwachstumsfaktoren wird erhöht. Es kommt zur Regeneration peripherer Nerven bei degenerativen neuronalen Erkrankungen. Einsatzbereiche in der Traditionellen Chinesischen Medizin Erkrankungen des Magens. Tumore des Verdauungstraktes.
Polyporus umbellatus 100g
Polyporus umbellatus (100g) Eichhase – Wassereinlagerungen und Lymphstau können durch den büschelförmigen Pilz verhindert werden. Der Polyporus entwässert und steigert somit den Harnfluss und zwar ohne dass dabei eine erhöhte Kaliumausscheidung auftritt. Dadurch entlastet er das Herz und senkt den unteren Blutdruckwert. Der Heilpilz Polyporus hat einen starken Organbezug zum lymphatischen System. Über die Lymphe werden viele Giftstoffe aus den Körpergeweben abtransportiert, um über die Leber und die Nieren ausgeschieden zu werden. Außerdem spielt das Lymph­system eine wichtige Rolle in der Körperabwehr. Eine Stauung im Lymph­system führt daher zur Überlastung des Organismus mit Schlackenstoffen und somit auch zur zusätzlichen Belastung des Immunsystems. Bei Krebserkrankungen zum Bespiel ist das einwandfreie Funktionieren des lymphatischen Systems von besonderer Bedeutung. Vor allem, wenn im Rahmen der Krebserkrankung schon Lymphknoten entfernt werden mussten, kann es leicht zu Stauungen und Lymph­an­sammlungen kommen. Diese sollten im Rahmen einer ganzheitlichen Therapie - zum Beispiel mit dem Pilz Polyporus - unbedingt beseitigt werden. Aber auch vor, während und nach einer Chemotherapie sollte das Lymphsystem unterstützt werden, um anfallende Giftstoffe aus dem Körper zu transportieren. Polyporus kann daher die Nebenwirkungen einer Chemotherapie lindern. Auch bei Akne und Gelenkschwellungen ist die Unterstützung der Lymphe durch den Polyporus sehr hilfreich. Das Tumorwachstum kann durch den Polyporus gehemmt werden, zum Beispiel bei Lungen- und Leberkrebs. Außerdem wirken seine Polysaccharide auch modulierend auf das Immunsystem. „Trotz Wassertabletten sind mir bei längerem Stehen ständig die Beine angeschwollen und mein unterer Blutdruckwert war immer sehr hoch. Erst durch den Pilz Polyporus habe ich mein Problem in den Griff bekommen." L. K. Einsatzbereiche in der Traditionellen Chinesischen Medizin Eigenschaften: süß, leicht kühl, neutral. Wirkt auf Milz, Niere, Blase. Löst gestaute Feuchtigkeit. Wirkt entwässernd und Blutdruck absenkend. Antibiotisch bei Ödemen und schmerzhaftem Urinieren. Bei Durchfall. Bei Fluor albus. Bei Blasendysfunktion. Bei Nephritis. Kontraindikationen Yin-Schwäche und fehlende Feuchtigkeit.

____________________________

Ihre persönliche Kunden Beraterin

Walburga Cantieni

Mo - Fr von 9 h - 18 h

Telefon 079 642 22 20

info@opc-robert-franz-versand.ch

 Rechnung mit SwissBilling

 PostFinance Card

 PostFinance E-Finance

 VISA/Masterkard

 Vorauskasse

 Nachnahme

 PayPal

Abholung